Projekt Beschreibung

Römerhofviertel, Frankfurt am Main

Zwischen Bahnrasse im Süden und einer unweit des Rebstockparks gelegenen Kleingartenanlage im Norden erstreckt sich entlang der Straße Am Römerhof über 1,2 Kilometer ein Konglomerat von Sportplätzen, Parkplätzen, Flächen für Gebrauchtwarenhandel, eingeschossigen Gewerbebetrieben und einem Busdepot. Ersatzflächen für diese Nutzungen an der Peripherie der Stadt ermöglichen es, auf diesen Flächen ein neues Stadtviertel mit überwiegendem Wohnanteil zu errichten. Etwa 6,2 ha Fläche werden dabei entsiegelt. In nördlicher Verlängerung der Schmidtstraße wird der Rebstockpark um eine Grünfläche bis zur Straße Am Römerhof erweitert.
…………Eine vier- bis sechsgeschossige perforierte Blockrandbebauung gibt dem Areal Struktur und Gestalt und ermöglicht in diesem städtebaulichen Grundgerüst auch die Einrichtung von Schulen, Kitas und Einzelhandel sowie den Verbleib des Feldbahnmuseums. Das Quartier ist Beispiel für die Wiederverwertung untergenutzter Areale in Innenstadtnähe und setzt das Europaviertel mit geänderten Maßstäblichkeiten nach Westen fort. Auf der Straße Am Römerhof wird die Stadtbahnlinie vom Europaviertel nach Westen verlängert und erhält in Autobahnnähe ihren vorläufigen Endpunkt.

Standort: Am Römerhof, Frankfurt am Main
Größe Plangebiet:12,3 ha
BGF Gesamt: 175.000 m²
BGF Wohnen: 153.500 m²
BGF Soziale Infrastruktur: 16.300 m²
BGF Einzelhandel: 5.200 m²
Anzahl Wohnungen: 1.800
Planungszeitraum: 11/2012-03/2013

Römerhofviertel, Frankfurt am Main————Mehr erfahren

Zwischen Bahnrasse im Süden und einer unweit des Rebstockparks gelegenen Kleingartenanlage im Norden erstreckt sich entlang der Straße Am Römerhof über 1,2 Kilometer ein Konglomerat von Sportplätzen, Parkplätzen, Flächen für Gebrauchtwarenhandel, eingeschossigen Gewerbebetrieben und einem Busdepot. Ersatzflächen für diese Nutzungen an der Peripherie der Stadt ermöglichen es, auf diesen Flächen ein neues Stadtviertel mit überwiegendem Wohnanteil zu errichten. Etwa 6,2 ha Fläche werden dabei entsiegelt. In nördlicher Verlängerung der Schmidtstraße wird der Rebstockpark um eine Grünfläche bis zur Straße Am Römerhof erweitert.
…………Eine vier- bis sechsgeschossige perforierte Blockrandbebauung gibt dem Areal Struktur und Gestalt und ermöglicht in diesem städtebaulichen Grundgerüst auch die Einrichtung von Schulen, Kitas und Einzelhandel sowie den Verbleib des Feldbahnmuseums. Das Quartier ist Beispiel für die Wiederverwertung untergenutzter Areale in Innenstadtnähe und setzt das Europaviertel mit geänderten Maßstäblichkeiten nach Westen fort. Auf der Straße Am Römerhof wird die Stadtbahnlinie vom Europaviertel nach Westen verlängert und erhält in Autobahnnähe ihren vorläufigen Endpunkt.

Standort:Am Römerhof, Frankfurt am Main
Größe Plangebiet:12,3 ha
BGF Gesamt:175.000 m²
BGF Wohnen:153.500 m²
BGF Soziale Infrastruktur:16.300 m²
BGF Einzelhandel:5.200 m²
Anzahl Wohnungen:1.800
Planungszeitraum:11/2012-03/2013