Projekt Beschreibung

Mainwasenviertel, Frankfurt am Main

Der Diskurs um die Erweiterung und Verlagerung der Europäische Schule bietet den Anlass, den potenziellen Standort der Mainwasen gegenüber der Europäischen Zentralbank um ein Wohnquartier zu erweitern, das neben Einrichtungen der sozialen Infrastruktur im untergeordneten Maße auch Einzelhandel und Büros umfasst. Mittlerweile liegt das Areal nicht mehr im Siedlungsbeschränkungsbereich des Flughafens, allerdings ist ein Zielabweichungsverfahren für diese Fläche ebenso erforderlich wie die Schaffung einer Ersatzfläche im Grüngürtel, da die Mainwasen Teil des Grüngürtels sind. Für die Sportplätze werden verschiedene potenzielle Ersatzflächen in der Nähe aufgezeigt.
…………Integraler Bestandteil des Konzepts für das neue Quartier ist die Verlegung der Gerbermühlstraße an die Bahntrasse, um am Deutschherrnufer die Fußgängerpromenade nach Osten zu erweitern. Das Mainwasenviertel verlängert die baulich geschlossene Mainufersilhouette des Deutschherrnviertels mit einer Blockrandbebauung und akzentuiert die Ansicht von der Mainseite durch zwei jeweils 60 Meter hohe Wohnhochhäuser am Portal der Osthafenbrücke. Nach Osten gibt ein 100 Meter hoher Wohnturm dem Quartier seinen Abschluss.

Standort:Gerbermühlstraße, Frankfurt am Main
Größe Plangebiet:10,3 ha
BGF Gesamt:211.700 m²
BGF Wohnen:144.300 m²
BGF Soziale Infrastruktur:53.400 m²
BGF Einzelhandel:14.000 m²
Anzahl Wohnungen:1.400
Planungszeitraum:02/2019

Mainwasenviertel, Frankfurt am Main————Mehr erfahren

Der Diskurs um die Erweiterung und Verlagerung der Europäische Schule bietet den Anlass, den potenziellen Standort der Mainwasen gegenüber der Europäischen Zentralbank um ein Wohnquartier zu erweitern, das neben Einrichtungen der sozialen Infrastruktur im untergeordneten Maße auch Einzelhandel und Büros umfasst. Mittlerweile liegt das Areal nicht mehr im Siedlungsbeschränkungsbereich des Flughafens, allerdings ist ein Zielabweichungsverfahren für diese Fläche ebenso erforderlich wie die Schaffung einer Ersatzfläche im Grüngürtel, da die Mainwasen Teil des Grüngürtels sind. Für die Sportplätze werden verschiedene potenzielle Ersatzflächen in der Nähe aufgezeigt.
…………Integraler Bestandteil des Konzepts für das neue Quartier ist die Verlegung der Gerbermühlstraße an die Bahntrasse, um am Deutschherrnufer die Fußgängerpromenade nach Osten zu erweitern. Das Mainwasenviertel verlängert die baulich geschlossene Mainufersilhouette des Deutschherrnviertels mit einer Blockrandbebauung und akzentuiert die Ansicht von der Mainseite durch zwei jeweils 60 Meter hohe Wohnhochhäuser am Portal der Osthafenbrücke. Nach Osten gibt ein 100 Meter hoher Wohnturm dem Quartier seinen Abschluss.

Standort:Gerbermühlstraße, Frankfurt am Main
Größe Plangebiet:10,3 ha
BGF Gesamt:211.700 m²
BGF Wohnen:144.300 m²
BGF Soziale Infrastruktur:53.400 m²
BGF Einzelhandel:14.000 m²
Anzahl Wohnungen:1.400
Planungszeitraum:02/2019